Alba auf Datingplatform

Angeblich wäre die Jessica auf einer Datingplatform gesichtet worden.

Aber ich denke, es ist wohl nur ein Fake. Schade.

Lagerfeuer-BlowJob

K. hatte heute doch ganz spontan Zeit für mich, nicht lange weil sie danach noch einen anderen Termin hatte, aber ein kurzer BlowJob war schon drin.

Ich gabelte sie auf und wir fuhren an den Stadtrand zu einem etwas abseits gelegenen Parkplatz. Direkt unterhalb des Parkplatzes hatte es sich aber schon eine Horde biersaufender Jugendlicher breit gemacht. So als ob wir sowieso weiterfahren wollten, geht es weiter die schlechte Straße entlang die nach ein paar scharfen Kurven zu Ende sein wird. Hinter der ersten Biegung geht es von der Straße auf eine kleine Lichtung, wo ich etwas oberhalb schon ein großes Lagerfeuer brennen sehe. Hinter der nächsten Kurve ist der Parkplatz, auf dem die Pyromanen ihre Autos abgestellt haben. Fällt also auch aus. Wenden in drei Zügen und ab in einen Seitenweg, den ich vorher noch gar nicht gesehen hatte. Der Weg endet nach zwei kurzen Kurven. Durch den Wald und die Büsche können uns die anderen nicht mehr sehen, aber ich kann sie noch hören. Das beunruhigt mich. Mir gefällt es besser, wenn ich mir sicher sein kann, daß uns niemand überraschen wird.

Während K. eine Zigarette raucht, entdecke ich eine offene Kondompackung. Also haben auch schon andere diesen versteckten PLatz so genutzt, wie ich es mit K. vorhatte.

Nachdem K. mit ihrer Zigarette fertig war, packte ich sie am Revers ihrer Jeansjacke und zog sie demonstrativ nach unten. Als sie nicht in die Knie gehen wollte, hakte ich ihr mit einem Fuß in die Kniekehle und drückte mit der rechten Hand ihren Kopf nach unten. Sie richtet sich nochmal auf. Ich nutze diesen Moment, meinen Gürtel und die Hose zu öffnen. Ich befreie meinen Schwanz aus der Enge, presse ihren Kopf wieder tiefer und ihr Mund trifft genau meinen Schwanz. Er flutscht sofort zwischen ihren feuchten Lippen hindurch. Sie nuggelt ein bißchen daran bis ich ihn ihr mit meinem Becken tief in den Mund schiebe.Da ich ihren Kopf festhalte, hat sie auch keine Möglichkeit meinem Schwanz wieder zu entkommen. Ich gebe ihr noch ein paar kräftige Stöße und ficke sie schön tief, da ergreift sie die Initiative und bläst schneller und tiefer, saugt und lutscht an meinem Schwanz. Ich lehne mit dem Rücken an meinem Auto und sehe zu, wie mein Schwanz immer wieder in ihrem Mund verschwindet. Nebenbei massiert ihre Hand meinen Schaft und es dauert nicht lange bis ich komme. Noch während sie sich über meinen Schwanz beugt spritze ich in Richtung der Kondompackung ab. Zuerst quält sich nur ein kleiner weißer Schwapp aus meiner roten dickgeschwollenen Eichel, dann helfe ich mit der Hand noch etwas nach und der Rest schießt aus mir heraus.

Meine Befürchtung, daß die Pyromanen uns überraschen könnten, hatte sich zum Glück nicht bestätigt und auch die Jungsäufer saßen noch um ihre Bierkisten und prosteten sich lautstark gröhlend zu. Wenn die wüßten...

oh Mann, was für ein Dekolleté

Eigentlich wollte ich mich in der Bahn nur hinsetzen, um die Blondine besser beobachten zu können, an der ich grad noch so vorbeigehen konnte. Also hab ich mich hingesetzt und erstmal ausgiebig die langen blonden Haare begutachtet. Dann die ihr Gegenübersitzende mit den brünetten Locken. Nur so aus dem Augenwinkel nahm ich zur Kenntnis, daß mir gegenüber auch Eine saß, in der Mitte eines Zweiersitzes. Ich drehte langsam meinen Kopf in ihre Richtung und mich traf der Schlag. Ein Dekolleté - wow, der Hammer. Aber sowas von tief ausgeschnitten, und sowas von freizügig zur Schau getragener Titten. Zuerst warf ich nur ein paar verstohlene Blicke in ihren Ausschnitt. Dann wurde ich mutiger und starrte auch dann in ihren Ausschnitt, als sie mir den Kopf zudrehte. Nach einigen Sekunden des Starrens blickte ich ihr direkt in die Augen und ich versuchte ein wenig zu lächeln. Aber meine Bemühungen blieben ohne Erfolg. Sie wandte ihren Blick ab und sah wieder aus dem Fenster. Das gab mir natürlich wieder Gelegenheit ihre schönen Titten zu betrachten.

Da sagar die Sonne in ihren Ausschnitt fiel, konnte ich durch den dünnen schwarzen Stoff ihres Tops ihre schönen Titten sehen. Einen PushUp hatte sie nicht an, sonst wären ihren prallen Dinger sicher nach oben und in der Mitte zusammengepresst worden. Aber sie hingen schön nätürlich nach links und rechts weg, ganz so als hätte sie gar keinen BH an. Einen BH hatte sie aber doch an, wie ich an der Sonne erkannte, die in ihren Ausschnitt fiel. Schwarz war er und bei jeder Erschütterung der Bahn zitterten und baumelten die Titten hin und her und das süße weiße Fleisch wogte nach links und wieder nach rechts.

Als sie den Kopf wieder zu mir wandte, beobachtete ich wieder ihre Augen. Die waren schrichtig schön. Helle, aber nicht blaue Augen funkelten mich an, aber leider lächelten mich ihre Lippen nicht genauso intensiv an.

Sexy Schuhe

sexyschuhe

Weil ich heute auf Arbeit vergessen hatte etwas wichtiges zu erledigen, musste ich nochmal schnell hinfahren. Da es schnell gehen musste, hab ich einfach davor im Halteverbot geparkt.

Als ich dann meine höchstwichtigen Arbeiten erledigt hatte, wollte ich nur schnell zum Auto, aber auf dem Weg dahin fiel mir die Blondine mit der blauen Trainingsjacke auf, die direkt vor mir meinen Weg kreuzte. Schon der Kontrast der blonden Haare zu der blauen Trainingsjacke zig meine Blicke an, aber der knackige Arsch in der engen Jeans und vorallem das Gestacksel auf den spitzen, schlanken Schuhen fesselte meinen Blick endgültig. Die Zehen steckten in einer kleinen silbernen Lederspitze und ein kleines braunes Lederband, über Kreuz eng um die Fesseln geschlungen, hält den Schuh am Fuß.
Ich war so fasziniert, daß ich "Scheiße Scheiße Scheiße, verdammte Scheiße - bin ich jetzt völlig bekloppt geworden?" vor mich hinmurmelte, als diese sexy Engels-Erscheinung plötzlich wie vom Erdboden verschwunden war. Als ich wieder vor meinem Auto stand, sah ich sie dann doch an mir vorbeistöckeln. Schnell die Kamera aus dem Auto gegriffen und, scheiß auf das Parkverbot, hinterhergeflitzt. Die Kamera immer im Anschlag und im richtigen Moment: Schuß, Dauerfeuer. Getroffen - yeha!

Shibuya-Gülcan

Die Gülcan moderiert auf VIVA die Karaoke-Show Shibuya.

Meistens ist das Gesinge fast nicht auszuhalten, wie z.B. der Typ heute, der da ganz fürchterlich gruselig gesungen hatte, den Text vergessen hatte und manchmal den Text auch einfach nur nicht ablesen konnte. Das war mit eine der schlechtesten Vorstellungen der ganzen Sendungen bisher. Und was machen diese Jury-Möchtegern-Promis? Geben dem Typen jeweils 10 Punkte - weil er mit "dem Herzen dabei" war. Kotz Kotz Kotz.

Aber was ich eigentlich sagen wollte: Ich sehe mir die Show ja eigentlich nur wegen Gülcans weißen Scetchers-Stiefeln an. Also ich weiß nicht, ob die wirklich von Scetchers sind, aber ich weiß daß es von Scetchers solche Stiefel gibt, und daher heißen alle solche Stiefel bei mir Scetchers-Stiefel.

Mit Gülcans schönen braunen Beinen und den kurzen Röckchen kommen die weißen Stiefel immer besonders gut zur Geltung.

Chat-Date fehlgeschlagen

Heute nachmittag hatte ich mich via Chat für ein Date um 23 Uhr verabredet. Anna wäre, so wie ich, auch nicht solo, hat schulterlange rote Haare mit schwarzen Strähnchen und wäre einem Treffen nicht abgeneigt. Ihren Körper ziehren angeblich Piercings und Tatoos.

Nach einer logistischen und fahrerischen Meisterleistung mit Start an der Wohnung A, einem Umweg über Besuchspunkt B kam ich nach 240 Kilometern an Treffpunkt C an. Dabei war ich sogar nicht nur pünktlich, sondern sogar 8 Minuten zu früh dran. Nach einer halben Stunde des Wartens und Durch-die-City-cruisen hatte ichs dann aber satt und bin wieder nach Hause gefahren.

Dabei war das Treffen in "ihrer" Stadt sagar ein Zugeständnis von mir, weil ich mich in der Stadt, die ganau zwischen "unseren" Städten liegt einfach nicht so gut auskenne und ich niemals die von ihr vorgeschlagene Bar gefunden hätte.

Frauenporno

Erika Lust ist Chefin des Porno-Labels Lust Films und hat den "Frauenporno" The Good Girl in ihrem Weblog zum kostenlosen Download bereitgestellt. Der "Frauenporno" ist gut zwanzig Minuten lang, umfaßt rund 80 MB und wurde unter einer Creative Commons-Lizenz veröffentlich.

Ich finde schon, daß es ein Frauenporno ist. Ich sehe mir zwar nicht so viele Pornos an, aber man merkt schon den Unterschied. Der größte Unterschied fiel mir gleich am Anfang auf: Gut ein Drittel des Films geht fürs Vorspiel drauf.

Wer noch mehr dazu lesen möchte, der klicke bitte weiter zu .txt, die können das besser beschreiben als ich.

Als kleinen Nachschlag gibt es noch Pornographic Apathetic.
Das ist zwar auch ein Video, hat auch irgendwie was mit Porno zu tun, aber nicht so, wie der Frauenporno oben.

Erotikchat

sie: hey, stehst du auf erotik im chat?
ich: klar
sie: mmmh
So begann sie den Chat. Eigentlich hatte ich ja schon nach dem ersten Satz erwartet, daß sie mir eine URL für einen kostenplflichtigen Erotikchat durchgibt. Und vielleicht noch eine faule Ausrede hinterherschickt, daß sie das mit dem kostenplfichtigen Chat ja nur macht um sich vor den ganzen Spinner zu schützen und ihr Privatsphäre zu wahren.

Aber die URL, die ich erwartet hatte, kam dann doch nicht. Stattdessen wurde es ein, wenn auch ein etwas softerer, Erotikchat.

Allerdings könnte es natürlich auch wieder ein Fake gewesen sein.

Wichsvorlage Monika

Meine Wichsvorlage von heute abend war sweet Monika.

Top statt BH

In den letzten Tagen ist mir aufgefallen, daß es in diesem Jahr bei den Mädels total angesagt ist Bikini-Tops statt BHs zu tragen.

Das fiel mir natürlich auch deshalb so sehr auf, weil die Ausschnitte noch weiter geworden sind und die Träger der Bikini-Tops hinter dem Hals zusammenlaufen. Gerade heute wieder habe ich ein schön gebräunte junge Frau gesehen, deren Rückenausschnitt tatsächlich bis an den Hosengürtel reichte. Das gab natürlich den Blick auf fast den gesamten Rücken frei, wie die Hüften bei jedem Schritt schaukelten und sich die Schulterblätter unter der schön gebräunten Haut sanft hin und her bewegten. Ein wirklich bezaubernder Anblick. Quer über diesen entzückenden Rücken hing noch die schwarze Schleife des Bikini-Tops. Wäre sie nicht in einen Hauseingang abgebogen, ich wäre ihr wahrscheinlich noch kilometerweit hinterhergelaufen.

Schade finde ich dabei nur, daß die Brüste in einem solchen Bikini-Top nicht so schon in Form gehalten werden wie in einem BH.

Tschechische Nutte

Sie sah aus wie eine tschechische Nutte. Billige halbdurchsichtige Klamotten und weiße Stiefel, die noch bis über die Knie gingen.

tschechin

Weiber aufreißen

Es gibt schon viele Flirt-Guides und Bücher, die uns erzählen wollen wie man zum Frauenversteher wird und sich die Mädels angeln kann.

Das ist alles Quatsch. Sagt Mystery.

Hier mal ein paar Kostproben der Mystery Method:
Mystery sagt: „Um eine Frau zu bekommen, muss man riskieren, sie zu verlieren."

„Würdest du mich gern küssen?", fragt er. Bei ja oder vielleicht, küsst er sie. Die Brünette sagt: „Ich küsse keine fremden Männer in Clubs." Mystery antwortet: „Ich habe nicht gesagt, dass ich es dir erlaubt hätte. Es sah nur so aus, als ob du solche Gedanken hattest." Wenig später scheint es so, als wolle ihn die Brünette unbedingt küssen. Ein paar Minuten später tut sie es.

„Willst du mit mir tanzen?", fragt Mitschüler Henry ein mittelmäßiges Mädchen (eine Sechs). Sie: „Nein!" Er: „Dann kommt Sex wohl nicht in Frage, oder?" Beide lachen. Sie werden die Nacht zusammen verbringen. Sie ist ein leichtes Opfer. „Man kann ein Schachspiel in vier Zügen gewinnen. Aber nicht gegen Kasparow", sagt Mystery. Wirkliche Traumfrauen gehen nicht direkt vom Club ins Bett.
Den ganzen Spaß gibt es beim Playboy als Podcast zum abbonieren, als mp3-Dateien zum runterladen oder als Text-Download zum nachlesen.

Zugegeben, eigentlich ist der ganze Spaß ja nur die Promotion für das Buch "Die perfekte Masche" von Neill Strauss, aber es lohnt sich auf jeden Fall, die mp3-Dateien anzuhören.

Nachtrag 26.05.2006: In die gleiche Kerbe schlägt auch die Playboyskool.

Hodensackinfusion

Anal-HowTo

Cutting-HowTo

Atemkontroll-HowTo

Hodensackinfusion-HowTo

Alles schön beschrieben, teilweile mit Bildern und Hinweise auf die Risiken.
Überrascht hatte mich die Praktik der Hodensackinfusion. Ich wusste bis heute nicht, daß es Leute gibt, die auf sowas stehen. Wie kommt man nur auf so eine Idee? Aber gut, es gibt ja auch Leute, die sich ihre Zunge spalten.

auf was achten Frauen bei Frauen?

Da ich weiß, daß hier auch einige Frauen mitlesen, die (auch) auf Frauen stehen, kann ich endlich mal eine Frag stellen, die uns Männer schon immer interessiert hat:

Worauf achtest Du als Frau bei Frauen?

Als Mann schaue ich als erstes ins Gesicht, dann auf die Titten und dann ist auch schon klar, wo die Frau auf der "1 bis 10 Skala" einsortiert wird. Aber man hört ja immer, daß Frauen nicht so oberflächlich wären wie wir Männer. Stimmt das? Auf was achtet ihr bei den Frauen?

Ach und außerdem habe ich auch immer wieder beobachtet wie Frauen, die nicht auf Frauen stehen, anderen Frauen hinterhersehen. Dabei ist es dann meist so, daß die beobachtete Frau besonders attraktiv oder nuttig daherkam. Ist das dann Revierbeobachtung?

K. - Treffer und versenkt

Nachdem ich sie letzte Woche zweimal zu einem Treffen überredet hatte und dann immer in letzter Sekunde wieder abgesagt hatte, bin ich dann heute doch wiedermal zu ihr gefahren.

Wir sind dann wieder an dem Grillplatz am Rande der Stadt von neulich vorbeigefahren und haben im dichten Gebüsch geparkt. Die glatzkopfigen Säufer haben wiedermal gegrillt, aber da das Wetter nicht so besonders toll war und es ja auch schon dunkel war, blieben wir diesmal ungestört.

Zuerst hatte ich etwas Mühe dieses glitzernde Bonbon auszuwickeln sie von ihrer engen Jeans zu befreien. Also musste sie da mal selber ran, schaffte es aber auch nur mühsam. Ich knipste das Licht an und schob ihren kleinen String zur Seite um zu sehen, ob sie sich endlich wieder rasiert hatte. Hatte sie aber nicht. Es kam ein Busch dichter, schwarzer Haare zum Vorschein. Aber was solls, ich ließ gleich meinen Finger zwischen ihre Lippen gleiten und spürte wie sie sofort nass wurde. Aber sowas von nass - eine Schmierung aller erster Güte.

Ich öffnete meinen Gürtel und die Hose und zog K. dann zu mir herüber. Ihren Kopf direkt auf meinen Schwanz.
Ich griff über ihren Arsch und traf direkt in ihre nasse Möse. Ich zog sie langsam nach oben, bis sie auf dem Sitz kniete. Während sie da so kniete und meinen Schwanz und meine Eier blies, fickte ich sie unermüdlich mit zwei, drei und dann vier Fingern. Ich schob und drückte meine Hand soweit es ging in sie hinein. An der breitesten Stelle meiner Hand ging es dann aber einfach nicht mehr weiter.

Die vier Finger füllten ihr weit gedehntes Loch komplett aus. Den Daumen ließ ich über ihre Rosette kreisen und presse sie gegen meine restlichen Finger in ihrem Loch. Sie war immernoch nass und glischig und so versuchte ich es immer und immer wieder, meine Hand in sie hinein zu drücken. Ihr schien das zu gefallen und auch nicht weh zu tun. Die Bewegungen ihres Kopfes waren langsamer geworden und dann schließlich aufgehört. Ihre Stirn lag auf meinem Bein und sie ließ sich genüßlich von meiner Hand ficken und dehnen soweit es ging.

Damit sie nicht vergaß meinen Schwanz zu lutschen, faßte ich ihren Kopf und und schob ihren Mund wieder auf meinen Schwanz. Ich drückte ihr den Schwanz recht tief in den Mund, so daß sie zurückzuckte und etwas hustete. Ich laube sie hatte dann wohl schon keine rechte Lust mehr meinen Schwanz zu blasen. Ihre Lippen umschlossen meinen Schaft nur noch schlaff und das blasen war ein gelangweiltes Auf-und Ab. Da musste ich dann eben etwas nachhelfen. Ich zog mit einem Ruck meine Hand aus ihrer nassen Spalte und sie zuckte zusammen. Ich ließ meine Finger nochmal durch ihre nassen glitschigen Lippen fahren um zu prüfen wie weit ihre Pussy gedehnt war und die Lippen ließen sich wirklich sehr leicht teilen. Ein angenehmes Gefühl. Aber jetzt musste ich ihren Kopf mit beiden Händen festhalten um sie mit kräftigen Beckenstößen zu ficken. Ihre Lippen schlossen sich feucht und schlaff um meinen Ständer und es reizte mich eigentlich gar nicht mehr. Also musste etwas Abwechslung rein: Während sich ihr Kopf unten befand hielt ich ihn fest, nicht doll, nicht zu weit drin, aber auch nicht wieder hoch. So hielt ich sie einige Sekunden und spannte alle Muskeln an, pumpte so noch mehr Blut in die Spitze, die daraufhin prall und dick in ihrem Mund wurde. Sie versuchte zu schlucken und gluckste nur. Ich hob ihren Kopf an und drehte ihn ein wenig, so daß ich jedes mal von innen an ihre Wange stieß. Diese Reibung machte mich ganz kirre, ein geiles Gefühl in ihr anzustoßen.

Da ihr Arm eingeschlafen war, richtete sie sich auf und ich sagte zu ihr: "So, jetzt setz dich drauf! ... Ich will dich jetzt ficken!". Sie zögerte. Zu lange. Sie drehte sich um und wollte anfangen sich rücklinks auf meinen Schwanz zu setzen. Aber sie zögerte wieder, lange...

Sie wollte also nicht so richtig, hätte es aber vielleicht gemacht. Ich weiß es nicht, aber da ich kein Schwein bin sagte ich: "Ohne Gummi wird aber nicht gefickt!". Sie ließ es sich zwar nicht anmerken, aber ich denke sie war erleichtert.

Zungenpiercing - Soll ich, oder soll ich nicht?

Für Montag abend habe ich mich wiedermal mit einer aus meiner Stadt verabredet.

Ich bin mir aber noch gar nicht sicher, ob ich überhaupt hingehen werde. Sie hat mir bereits verraten, daß sie nur wenige Straßen von mir entfernt wohnt und nur einen Mann für eine Beziehung sucht. Fürs "NurFicken" ist sie nicht zu haben, also zumindest nicht für mich, denn einen Fickfreund für ihre Singlezeit hat sie bereits.

Sie ist eigentlich auch gar nicht so recht mein Typ: Etwas umfangreich gebaut und anscheinend eher verklemmt. ABER: sie hat ein Zungenpiercing. Und das ist es, was ich mir schon immer mal gewünscht habe, ein Zungenkuss mit einer gepiercten Zunge. Und so war das Fleisch wiedermal schwächer als der Geist und hat sie zu einem Treffen überredet.

Nachtrag Montag abend:
Ich war pünktlich am Treffpunkt, hatte aber vergessen, was sie für ein Auto hat. Da niemand weit und breit zu sehen war, bin ich ausgestiegen und ein wenig umhergelaufen. Am anderen Ende des Parkplatzes sah ich ein dunkles Auto wegfahren. Nein - sie hatte kein dunkles Auto, ich glaube es war rot oder sowas.
An der Ausfahrt fuhr dann ein kleines rotes französisches Auto an mir vorbei, langsam, ein kurzer verstohlener Blick und weg war sie.
Ich war mir nicht sicher, ob sie das vielleicht wirklich war. Also ab ins Auto und hinterher, und tatsächlich fuhr sie in die Straße, wo sie angeblich wohnt. Nachdem sie ihr Auto eingeparkt hatte fragte ich sie ganz frech, ob sie K. (auch eine K. ) sei. Ja, ist sie aber warum? Dann wollten wir uns wohl gerade treffen. Keine Reaktion. Ich fragte bedeutungsvoll "und?", aber sie schüttelte nur mit den Kopf und brachte nur ein "neeee..." hervor. Dann drehte sie sich um und ward nie mehr gesehen.

Sie war kein wirklicher Hingucker, aber trotzdem sollte man doch zumindest soviel Anstand haben und sich wenigstens ein paar Minuten SmallTalk abquälen, bevor man den Korb verteilt.

Foxxy Love

Foxxy_Love Foxxy Love ist die kleine geile verfickte Comicfigur in der Trickfilmserie Drawn Together, die gerade auf MTV läuft. Ein kleines freches Luder und wirklich sexy gezeichnet.

Update 12. Jul 2006, 22:26:
jetzt gerade kommt wieder Drawn Together auf MTV und Foxxxy Love erklärt und demonstriert Masturbation.

Herrlich, wie es sich Foxxxy selbst besorgt - mit einem Laserschwert mit extra Laser-Analdildo. FoxxyLoveLaserDildo

Diese Szene habe ich gleich zweimal bei YouTube gefunden, Unbedingt Ansehen: Hier und hier.

Schampusgirl Fotosession

Das Schampusgirl fragt ihre Leser gerade, welche ihrer Körperteile sie fotografieren soll und als Bild in ihr Blog stellen soll.

Zur Auswahl stehen: Brüste, Beine und Po.

Unersättlich, wie ich nunmal bin, habe ich mir gleich alle drei Möglichkeiten gewünscht. Am besten natürlich alles zusammen in einem Bild.

Blog ab 18

Dieses Blog ist ab 18 Jahren freigegeben

Aktuelle Beiträge

So ist das mit den Geliebten...
Wie Studien schon zeigen ist es wohl wirklich so, dass...
Jessicas - 2018-11-27 12:11
Interessant
Das ist eine ziemlich interessante Geschichte. Du bist...
Masterco - 2018-04-14 23:35
Helmut
normalerweise online gibt's nür fake Menschen...
giolcr - 2017-09-24 13:38
Geliebte? Besser nicht
Hallo, ich finde, in einer Beziehung sollte man besser...
Joe (Gast) - 2017-07-01 20:09
Das kenn ich
So ähnlich ist es mir auch ergangen :-)
Peter Klaus (Gast) - 2017-06-22 19:00

Suche

 

Komm, geh fremd!

fremdgegangen @ gmail . com

Eine Ehe ist wie ein Restaurantbesuch: Man denkt immer, man hat das Beste gewählt, bis man sieht, was der Nachbar bekommt.

DancingGirl

    follow me on Twitter





    kostenloser Counter



    Fickspende

    Spendier mir den Besuch bei einer Professionellen:

    User Status

    Du bist nicht angemeldet.